MANASTIR LEPAVINA - SRPSKA PRAVOSLAVNA CRKVA

NASLOVNA NOVO NA SAJTU GALERIJA RADIO BLAGOVESTI KONTAKT

DIE KIRCHE UND NEUE TECHNOLOGIEN



Der Archimandrit Gabriel (Gavrilo), der Vorsteher (Hegumenos) des serbischen Klosters Lepavina in Kroatien ist als ein Internet- oder Cyber-Geistlicher bekannt. Auf den ersten Blick könnte man denken, es handele sich um einen jungen Mann, der den Trend der Zeit verfolgt, der die modernen Kommunikationsmittel auch für seine religiösen Bedürfnisse benutzt. Aber nein, Archimandrit Gabriel feierte vor Kurzem 50 Jahre seit er Mönch geworden ist. Einen Teil dieser Zeit verbrachte er auf dem Heiligen Berg Athos. Durch die Geschichte über Archimandrit Gabriel sprechen wir eigentlich über Geistlichkeit und die moderne Welt. Ein Beitrag von Ljiljana Sindjelic Nikolic.

Indem er sich vom Wesen der Orthodoxie leiten lässt, und zwar von der Idee, dass Worte ohne Taten tot sind, kann man sehen, dass Archimandrit Gabriel versteht, dass moderne Technologien wie geschaffen ist, dass man jungen Menschen Religion annähert, und dass sie ihnen hilft, alltägliche Probleme zu bewältigen. Erwähnen wir ganz am Anfang, dass Archimandrit Gabriel als junger Mann ins Kloster gegangen ist und geistlich auf dem Heiligen Berg Athos aufwuchs, weit von Menschen und dem Weltgerummel. Er kehrte dann nach Serbien zurück und tat viel für die Erneuerung des Klosters Lepavina in Kroatien, wo er dann nach dem Segen des Metropoliten von Zagreb, Johannes (Jovan) sein Internet-Abenteuer begonnen hat, welches er „Mission“ nennt. Einmal sagte er, dass Technologie für ihn ein Hindernis war, und dass er als jemand vom Heiligen Berg vom Computer abgestoßen wurde. Wenn wir heute über moderne Technologien sprechen, über die Nutzung des Internet für Gutes und für die Verbreitung des Wortes Gottes, ist Archimandrit Gabriel ein Experte, deren Rat auch andere benutzen können. „Jeder, der eine Webseite öffnen möchte, muss zuerst wissen, wieso er sie eröffnet. Da unsere Webseite vom Kloster ist ihr Ziel das Wort Gottes zu verbreiten. Unsere Webseite hat missionarischen und ökumenischen Charakter, was bedeutet, dass wir Texte in verschiedenen Sprachen veröffentlichen. Wir haben neben Serbisch Texte in Russisch, Englisch, Deutsch, Französisch und Griechisch“, erklärt Vater Gabriel, deren Internet-Aktivitäten zahlreich sind.

Neben der Webseite hat er auch eine große Facebook-Familie, jeden Abend eine Radio-Sendung, er hat zwei Bücher mit geistlichen Gesprächen aus dem Internet veröffentlicht, und vor Kurzem hat er auch den Blog „Das Erbe des Heiligen Bergs“ gestartet, wo er Texte über den einzigen Mönchstaat auf der Welt bringt, und diejenigen, die das lesen spüren seine große Liebe zum Heiligen Berg, denn er ist, wie Vater Gabriel sagt, immer in seinen Gedanken und Gebeten und er spürt seinen Duft immer. Viele Menschen kommunizieren mit ihm alltäglich, er hat auf zwei Profilen etwa 11000 Freunde, und er befasst sich mit allem, was uns umgibt. Er schreibt über Geistlichkeit, Gebet, Eucharistie, Beichte, über aktuelle medizinische Themen wie Depression, Ängste, Krankheiten, über Ernährung, mit zahlreichen beliebten Rezepten für die Fastenzeit. Und all das durch den Fokus der Liebe zu Gott und zu den Nächsten. Gerade wie es Bischof Porphirius in seinem Kommentar auf die Arbeit von Archimandrit Gabriel im Internet geschrieben hat: „Die Kirche ist bereit, neue Technologien zu benutzen, weil sie immer in der aktuellen Zeit ist.“

10.10.11

http://glassrbije.org/N/index.php?option=com_content&task=view&id=12443&Itemid=28

Pročitano: 2018 puta

ARCHIMANDRITE GAVRILO

Liebe Besucher unserer Webseite des Klosters Lepavina! Aufgrund der hohen Besucheranzahl unserer Webseite, fühle ich mich geehrt die Verantwortung zu übernehmen, Ihnen unterschiedliche Ereignisse aus der serbisch orthodoxen Kirche und des Klosters Lepavina auf Deutsch zu beschreiben. Wir möchten Sie gerne darüber informieren, dass wir auch einige deutsche Texte über verschiedene Themen, die bei anderen orthodoxen Websites zu finden sind, demnächst auf unserer Website präsentieren werden. Ich hoffe sehr und glaube daran, dass der Herr mir dabei helfen wird.

Mit dem Segen des Herrn, aus dem Kloster Lepavina, Archimandrit Gavrilo

Krst
Njegovo Visokopreosvestenstvo Mitropolit G. Porfirije

Njegovo Visokopreosveštenstvo Mitropolit G. Porfirije

Otac Gavrilo

BIOGRAFIJA OCA GAVRILA

Manastirski Casopis PDF

MANASTIRSKI
ČASOPIS - PDF